Plasmaschneiden



Die Plasmatechnik hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Die Schnittqualitäten kommen der Qualität von Laserschnitten sehr nahe und das im Dickenbereich ab ca. 15 mm zu deutlich geringeren Kosten. Und bis zu ca. 40 mm ist die Produktivität beim Plasmaschneiden aufgrund der höheren Schnittgeschwindigkeiten höher als beim Autogenschneiden.
 
Unsere Schneidanlagen sind auf dem aktuellen Stand der Technik. Der maximale Schneidbereich beträgt 6.000 x 20.000 mm. Wir schneiden auf 2 Anlagen mit bis zu 260 A und 2 Köpfen.
 
Mit einem endlos drehenden 3-D-Fasenschneidkopf können wir auf einer Anlage direkt in einem Arbeitsgang auch schwierige Schweißfasen anbringen. Mögliche Fasen nach DIN EN ISO 9692-2 sind V-Naht, Y-Naht, D-V-Naht und D-HV-Naht.
 
Wir schneiden Bleche verschiedenster Güten in Materialstärken zwischen 2

und 45 mm.
 
Körner und/oder Plasmamarkierer ermöglichen die Kennzeichnung von Bohrungen oder Linien.


Maschinenpark

  • Messer OmniMat® mit zwei Senkrechtbrennern bis zu 260 Ampere (ca. 45 mm), Schneidbereich 6.100 x 20.100 mm, Autogenschneiden bis 200 mm
  • Messer OminiMat® mit endlos drehendem 3D-Fasenaggregat (Skew Rotator) bis zu 260 Ampere, Schneidbereich 6.100 x 16.100 mm
Ihr Ansprechpartner:
Stefan Tenhumberg
Fon: 02564 / 39295 0
Fax: 02564 / 39295 55
s.tenhumberg@...

Produktkatalog - PDF-Download