Absaugkanäle

Bis zu einer Breite von 3.100 mm haben unsere Brennschneidtische generell einen einseitigen Absaugkanal. Ab einer Breite von 3.600 mm sind beidseitige Absaugkanäle für eine ausreichende Absaugung des Tisches notwendig. Dabei bieten wir folgende verschiedene Ausführungen an Absaugkanälen an:

Teilintegrierter Kanal (Typ IAK)
Der teilintegrierte Absaugkanal ist unsere Standardausführung, den wir bei über 90 % aller Anwendungen einsetzen. Der Absaugkanal liegt nicht vollständig unter der Schneidfläche und ist somit der Hitzeentwicklung des Schneidprozesses nicht vollständig ausgesetzt. Der Platzbedarf in der Breite ist nur geringfügig größer als bei vollständig integrierten Absaugkanälen. Die meisten Schneidportale bieten ausreichend Platz für diesen Absaugkanal.

 

Außen liegender Kanal (Typ AK)
Diesen Absaugkanal verwenden wir bei extremer Hitzeentwicklung während des Schneidprozesses, wie sie bei Autogenschneiden von sehr hohen Blechstärken mit mehreren Brennern entsteht oder auch beim Plasmaschneiden mit mehr als 500 A.

  

Integrierter Absaugkanal (Typ IK)
Der einzige Vorteil des integrierten Absaugkanals besteht darin, dass der Absaugkanal die Gesamtbreite des Schneidtisches nicht beeinflusst. Daher setzen wir diesen Kanal nur in den Ausnahmefällen ein, in denen kein ausreichender Platz unter dem Schneidportal besteht und auch nur dann, wenn die Hitzeentwicklung des Schneidprozesses es erlaubt