Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker(in)

Fachrichtung Ausrüstungstechnik
zum Ausbildungsbeginn am 01.08.2018

 

Was macht man in diesem Beruf?

Konstruktionsmechaniker(innen) fertigen Metallbaukonstruktionen aller Art, in unserem Unternehmen Brennschneidtische, Filteranlagen, Fördersysteme, Wechseltischsysteme, Wasserschneidtische u.ä., sowie außerdem Baugruppen für Bagger, Kräne, Nutzfahrzeuge, Windtürme, Landmaschinen, etc.
Die Einzelteile dieser Konstruktionen stellst Du anhand technischer Zeichnungen und Stücklisten zunächst im Betrieb her. Dazu gehören die Arbeitsschritte Lasern, Plasmaschneiden, Kanten, Bohren, Schweissen, Montieren. In unserem Unternehmen setzten wir für viele Arbeitsschritte CNC-gesteuerte Maschinen ein. Die Programmierung dieser Maschinen lernst Du auch in der Ausbildung.
Viele unserer Anlagen montieren wir selbst auf der Baustelle, übergeben Sie dem Kunden, erläutern deren Handhabung und Sicherheitsvorschriften. Diese Montage und Inbetriebnahme im Inland und Ausland ist auch Bestandteil Deiner Ausbildung.
Schließlich gehören noch die Durchführung Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten beim Kunden zu Deinen Ausbildungsinhalten als Konstruktionsmechaniker.

Worauf kommt es an?

Ein Hauptschulabschluss ist notwendig. Handwerkliches Geschick, Sorgfalt, technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen solltest Du ebenfalls mitbringen.

Wie sind die Zukunftsaussichten nach Abschluss der Gesellenprüfung?
Ausgebildete(r) Konstruktionsmechaniker(in) sind in allen metallverarbeitenden Unternehmen und Unternehmen des Maschinenbaus und Fahrzeugbaus sehr begehrt und angesehen. Entsprechend gut sind auch die Verdienstmöglichkeiten. Als ausgebildete(r) Konstruktionsmechaniker(in) ist man so gut und vielfältig ausgebildet, dass man sich seinen Berufsschwerpunkt nach den persönlichen Neigungen auswählen kann. Gute handwerkliche Fachkräfte werden auch in der Zukunft -auch im Zeitalter der Digitalisierung- weiterhin benötigt.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
Eine Weiterqualifikation zum(zur) Meister(in) (Industrie oder Handwerk) oder zum(zur) staatlichen geprüften Maschinenbauterniker(in) in Vollzeit oder nebenberuflich in Teilzeit sind möglich. Danach steht auch einem Studium nichts im Wege, auch wenn kein Abitur vorhanden ist.

Außerdem gibt es eine Vielzahl an fachbezogenen Weiterqualitizierungsmöglichkeiten, z.B. zum Schweißfachmann, technischem Betriebswirt etc.

Wir unterstützen Auszubildende, die sich nach bestandener Abschlussprüfung weiterqualifizieren möchten.

Was erwartet Dich bei uns?
Wir sind ein noch relativ junges Familienunternehmen mit flachen Hierarchieren. Ein gutes Betriebsklima mit fairem, partnerschaftlichem Umgang sind uns wichtig. Wir bemühnen uns sehr, unseren Auszubildenden eine gute Ausbildung zu geben, da wir nach Möglichkeit jeden nach bestandener Gesellenprüfung übernehmen möchten.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung online oder schriftlich.

Kontakt Personalabteilung

Ihr Ansprechpartner:
Frau Lena Hisker
Telefon: 02564 / 39 295 17
l.hisker@...

 

Schriftliche Bewerbungen an:
BEUTING Metalltechnik GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 46
48691 Vreden

Bewerbungen online unter diesem Link.